Eine grüne lichtdurchflutete hügelige Landschaft, mit Wiesen und Wald, durchzogen von Flußläufen und Seen und mit mittelalterlichen Städtchen und Dörfern in Ocker- und Terracottatönen. Eine Wohltat für die Augen. Das Ziel unserer kleinen Pilgergruppe war Assisi, der Geburtsort des Heiligen Franziskus, Gründer der Minderen Brüder bzw. des heutigen Franziskanerordens, sowie der Heiligen Klara, Gründerin des Ordens der Klarissen.

Vor drei Jahren hatte uns ein Film inspiriert:‚Ein Mann seines Wortes‘ von Wim Wenders. Der Film handelt von Papst Franziskus, seinem Lehrschreiben ‚Laudatus si‘ und vom hl. Franziskus von Assisi. Und nun konnten wir an den Lebens- und Erfahrungsorten nachspüren, wie Franziskus und Klara ihre Zuneigung zu den Armen gelebt haben und wie ihr entschiedenes Zeugnis für ein friedvolles Miteinander von Menschen verschiedener sozialer Schichten, verschiedener Kulturen und verschiedener Religionen für viele Menschen bis heute ansteckend wirkt. Hier in dieser Landschaft, schon fast erblindet, dichtete Franziskus den Sonnengesang, der von seiner Verbundenheit mit aller Schöpfung singt.

Ein Ausflug nach Gubbio wird uns in besonderer Erinnerung bleiben: der Legende nach soll Franziskus einen gefährlichen Wolf, der die Bewohnern des Ortes in Angst und Schrecken versetzte, befriedet haben, indem er ihn mit ‚Bruder Wolf‘ ansprach.

Diese Geschichte gilt als ein Hohelied der gewaltlosen Konfliktlösung und hat uns sehr beeindruckt! Zum Nachlesen: https://gemeinden.erzbistum-koeln.de/gubbio_obdachlosenseelsorge/obdachlosen-seelsorge-gubbio/gubbio/legende-des-hl.-franziskus/

Text und Fotos: Beate Bleck, Pastoralreferentin 

Gruppierungen im Veedel

Kurzprofile der mit der Kirchengemeinde verbundenen Gruppierungen

CAJ (Christliche Arbeiterjugend) Schäl Sick

Jugendzentren

kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands)

Tips der Redaktion

CARLsGARTEN

Marktcafé im Stadtteilzentrum in Köln-Buchforst

Mittwochs und samstags – immer zu den Markttagen in Buchforst – laden verschiedene Gruppierungen des „Runden Tisches Buchforst“zum Frühstück ins Stadtteilzentrum ein. Von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr gibt es dort die Möglichkeit, die schweren Einkaufstaschen abzustellen, und bei netten Gesprächen zu kleinen Preisen Kaffee zu trinken und auch zu frühstücken.

Jeder ist herzlich willkommen!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.