Die indische Gemeinde gibt es in Deutschland bereits seit den 60-iger Jahren. Damals kamen junge indische Frauen und Ordensschwestern nach Deutschland, um Krankenschwestern zu werden und so den Pflegenotstand in den Krankenhäusern zu mildern. Die Geburtsstunde der indischen Gemeinde war am 23.08.1969, als der damalige Kölner Erzbischof, Kardinal Joseph Höffner, den ersten hauptamtlichen Seelsorger für die Inder in den Bistümern Köln, Essen und Aachen ernannte.

Weiterlesen: Indische Gemeinde

Gottesdienste immer am letzten Sonntag eines Monats um 16 Uhr in St. Petrus Canisius in Suaheli
Verantwortlich: Brigitte Boden, Handy 0176 / 80623167 ; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.