Was erwartet Sie?
• Eine Einführung in die Lebensgeschichte Jesu, wie sie im Markusevangelium dargestellt ist.
Das Markusevangelium ist unter allen erhaltenen Evangelien das Älteste, im Bibelkurs lesen Sie es immer im Vergleich zu den Jesusdarstellungen anderer Evangelisten.
• Eine Einführung in die Methoden der neutestamentlichen Bibelwissenschaft (Exegese). 

Geschichtlicher Hintergrund
Das Jahr 70 n. Chr. ist in der jüdischen Geschichte ein Schicksalsjahr. In Palästina kommt es zu einem Aufstand der Bevölkerung gegen die römische Besatzungsmacht. Die messianische Bewegung endet in einem Fiasko: Rom schlägt mit aller Brutalität den Aufstand nieder. Der Herodianische Tempel wird bis auf die Grundmauern zerstört. Das antike Judentum verliert sein politisches und spirituelles Zentrum.
Dieses Ereignis hat unmittelbare Auswirkung auf die junge Jesus-Bewegung. Die Juden-Christliche Gemeinde in Jerusalem löst sich auf; dafür gewinnen die Heiden-Christlichen Gemeinden an Bedeutung. In Rom schreibt Markus das 1. Evangelium. Es wird zur Grundlage der Evangelien nach Matthäus bzw. nach Lukas.

Methodenlehre
Kennen Sie den Unterschied zwischen Parabel und Gleichnis?
Der synoptische Vergleich ist Kleinarbeit am Text.
Die Suche nach dem „Vergleichspunkt“ (das sogenannte Tertium comparationis) ist schweißtreibend.
Fazit: Sie werden reich belohnt, durch Ihre Arbeit am Text.


Die nächsten Termine?
• 05.08. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 06.08. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 12.08. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr- 21.00 Uhr
• 13.08. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 26.08. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 27.08. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 02.09. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 03.09. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 16.09. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 17.09. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 23.09. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr- 21.00 Uhr
• 24.09. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 07.10. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 08.10. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 14.10. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 15.10. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 28.10. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr- 21.00 Uhr
• 29.10. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 04.11. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 05.11. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 18.11. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 19.11. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 25.11. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr- 21.00 Uhr
• 26.11. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 09.12. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 10.12. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
• 16.12. (digital über MS-Teams - Link wird zugeschickt) 19.00 Uhr - 21.00 Uhr
• 17.12. Konferenzraum Liebfrauenhaus 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

weitere Informationen und Anmeldung
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zu Ihrer Information verweisen wir auf die Lehrbriefe aus der Geistlichen Akademie.

Zur Einführung empfehlen wir Ihnen die Lektüre des ersten Lehrbriefes und des zweiten Lehrbriefes aus der Geistlichen Akademie. 



 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.