Unsere Kleiderstube „Jacke wie Hose“ ist ab sofort in Buchforst an St. Petrus Canisius zu finden. Der Erfolg steht und fällt immer mit den Menschen, die hinter einer Sache stehen. Bei der Kleiderstube sind es 12 Frauen, die sich ehrenamtlich, zuverlässig und unermüdlich für dieses tolle Projekt einsetzen.

Im Gespräch mit Frau Ursula Herm, Mitbegründerin der Kleiderstube "Jacke wie Hose“

Neuer Standort neue Chancen oder nicht?
Wir gehen davon aus, dass der neue Standort genauso gut angenommen wird, wie der alte. Es ist natürlich eine Herausforderung in einem anderen Stadtteil. Jedoch gehören die Gemeinden schließlich zusammen. Wir sind guter Dinge, dass die Kunden unser Angebot auch wahrnehmen.

Wer kümmert sich neben Ihnen um die Jacke-wieHose-Kleiderstube?
Wir sind ein langjährig eingespieltes Team von etwa 12 Personen.

Geben Sie unseren Lesern bitte einmal einen Einblick in Ihre Arbeit. Wie können wir uns das vorstellen?
Neben dem Verkauf der Kleidung für kleines Geld, beraten wir unsere Kunden. Vor allem haben wir ein offenes Ohr für die diversen Belange unserer Kunden. Denn das Zwischenmenschliche steht bei uns im Vordergrund.

Ist es nur eine Kleiderkammer oder kommen Kunden und Helfer über andere Themen ins Gespräch?
Es ist auch ein Treffpunkt zum Stöbern und Gespräche über das eine oder anderes Problem zu führen. (Freud und Leid). Wir haben viele verschiedene Themen. So wie es sich gerade ergibt.

Wie funktioniert denn die Kommunikation zwischen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kräften?
Alle Belange werden im Caritasausschuss ausgetauscht und besprochen.

Was ist Ihre persönliche Beziehung zur Jacke wie Hose?
Ich als Mitgründungsmitglied habe natürlich eine enge Bindung zu Jacke wie Hose. Für mich ist es immer eine Freude, mit so einem großartigen Team unsere Kunden begrüßen zu können. Denn mit einigen Stammkunden haben wir ein wunderbares Verhältnis aufgebaut. Man bekommt vieles mit und fiebert dementsprechend mit.

Suchen Sie noch Mitstreiter?
Wir suchen Mitstreiter. Dabei liegt unser Fokus auf der Teamfähigkeit und wie die Person mit ihren Mitmenschen umgeht. Man muss auch mal anpacken können.

Herzlichen Dank für das Gespräch.
Dieses Interview führte Zdenko Barbarić

 

Öffnungszeiten der Kleiderstube

Mo.: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr, Mi.: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Eulerstrasse 2 | 51065 Köln
Tel.: 0178 / 8 03 02 51


Größere Karte anzeigen


Kleiderläden

Eulerstrasse 2 
51065 Köln
Mo. 10.00 – 13.00 Uhr,
Mi.: 15.00 –18.00 Uhr
 

„Zint Tünn’s Klamotte-Lädche"
Kleidung aus zweiter Hand 
St. Antonius, Tiefentalstr. 38, Köln-Mülheim
Öffnungszeit:
Donnerstag 15-17Uhr
Fr. Schumacher und Fr. Wolf


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.